Deckenerneuerung L98 Landesgrenze Thüringen - Benneckenstein

Im Jahr 2004 erfolgte eine Deckenerneuerung der Landesstraße 98 von der Landesgrenze Thüringen bis zur OD Benneckenstein.
Die vorhandene L98 wies einen schlechten baulichen Zustand mit zahlreichen Rissen, Flickstellen, Verdrückungen und eine ungenügende Entwässerung auf. Außerdem entsprach die Fahrbahnbreite mit 5,0 m nicht mehr den Ansprüchen einer Landesstraße.
Im Rahmen des Ausbaus der L98 wurde die Fahrbahn auf 5,50 m verbreitert und Entwässerungsanlagen erneuert. Hierzu wurden Durchlässe neu gebaut bzw. gereinigt, das Grabenprofil neu hergestellt und an die neue Fahrbahnhöhe angepasst.

Anschließend wurde die Tragschicht im Kaltrecyclingverfahren aufgebracht. Dazu wurde die Fahrbahn gefräst und das Fräsgut mit Zement, Wasser und Bitumenemulsion vermischt und als Tragschicht eingebaut. Zum Einsatz kam hier ein Recyclingzug (siehe Abb. 4).
Vorhandene Schadstellen wurden vorher beseitigt und grundhaft aufgebaut. Die Deckschicht wurde anschließend in konventioneller Weise eingebaut.

 


 

Auftraggeber: SBA Halberstadt

Bearbeitungszeit: 01/04 - 05/04
Bausumme: 536 T€
Bearbeitungsumfang: Lph 3-6

fav

Ingenieurbüro Böhnke IBB verwendet Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Website stimmst du der Nutzung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung