Der Kurpark in Hasselfelde

Mit der Schaffung eines Kurparkes trägt die Stadt Hasselfelde den wachsenden Anforderungen an einen Luftkurort Rechnung und die Attraktivität des Ortes wird erhöht. Der Kurpark ist Grundlage für den weiteren schrittweisen Bau von Sport- und Spielanlagen, außerdem werden hier Veranstaltungen für Besucher und Kurgäste durchgeführt.

Im Rahmen der Errichtung des Kurparkes wurden Wege in ungebundener Bauweise erstellt, Brücken in Holzkonstruktion gebaut, Wasserläufe und eine Teichanlage angelegt.
Durch große Grünanlagen und eine Vielzahl von gepflanzten Bäumen und Sträuchern sowie Parkbänken und Spielanlagen konnte ein Kleinod unweit des Stadtzentrums entstehen.Mit dem geplanten Bau einer Konzertbühne mit Vereinsräumen wird der Kurpark weiter an Attraktivität gewinnen.

 


 

Auftraggeber: Stadt Hasselfelde

Bearbeitungszeit: 05/95 - 11/97
Bausumme: 516 T€
Bearbeitungsumfang: Lph 1-9 und örtliche BÜ

fav

Ingenieurbüro Böhnke IBB verwendet Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Website stimmst du der Nutzung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung